MB - Verlag
MB - Verlag

Die Löwenstarke

 

 

Roman / Erzählung

Inkl. anonymisierter Arztberichte

 

330 Seiten

 

 

 

Nutzen Sie unseren Shop für Ihre Bestellung oder kaufen Sie überall dort, wo es Bücher gibt.

 

Das eBook können Sie über alle gängigen Internetplattformen beziehen.

 

 

als Hardcover gebunden      

ISBN: 978-3-9816745-0-7

VK-Preis: 16,99 €

 

eBook                        

ISBN: 978-3-9816745-1-4

VK-Preis: 8,99 €

 

eBook Strong Lioness (English Edition)

ISBN: 978-3-9816745-2-1

Bei Amazon erhältlich

VK-Preis: 2,99 €

 

 

Erzählung einer zweifachen Mutter, die mit einundvierzig Jahren die Diagnose Brustkrebs erhält.

 

Die Krebsbehandlung mit drei Operationen, der anschließenden Chemotherapie und Bestrahlungen, war bereits eine große Strapaze.

Plötzlich trifft alle Beteiligten die Nachricht, dass die Patientin schwanger ist. Nicht seit Kurzem, sondern über die ganze Zeit der Behandlung hinweg.

 

Die Ärzte spekulieren, ob das Kind überhaupt gesund geboren werden kann – denn vergleichbare Erfahrungen gibt es deutschlandweit nicht.

 

 

 

 

Ein dramatischer aber auch faszinierender und mutmachender Roman.

 

Die Löwenstarke - Leseprobe
Roman-Die Löwenstarke-Leseprobe.pdf
PDF-Dokument [57.0 KB]

Leserbrief 1

Hallo Frau Brüsemeister,
zum Geburtstag bekam ich von meiner Freundin Ihr Buch geschenkt. Ich las es in einem Rutsch durch, so hat es mich gepackt, und habe es heute beendet.
Erst einmal muss ich Ihnen sagen, wie mutig ich Ihr Buch finde, wie sehr ich mich freue, dass Sie es veröffentlicht haben und wie sehr ich mitgelitten habe.
Ich freue mich so, dass IhrecLia gesund zur Welt gekommen ist, auch wenn so vieles dagegen gesprochen hat. Sie sind Ihren Weg tapfer und mutig,ohne Zaudern, wenn auch natürlich mit berechtigten Zweifeln, gegangen, und das hat Sie nicht nur Kraft gekostet, sondern Ihnen letztlich auch Kraft gegeben. Sie selbst haben sich immer wieder selbst motivieren können, dabei hat Ihnen Ihre großartige Familie geholfen.Chapeau!
Wie geht es Ihnen heute? Was macht Lia? Wann hat die Bestrahlungstherapie fortgeführt werden können? War dies überhaupt notwendig? 
Durch Ihre Offenheit haben Sie es geschafft, dass ich mich "freiwillig" mit dem roten Tuch Brustkrebs, das wohl jeder Frau immer wie ein Damoklesschwert vor Augen schwebt, auseinandergesetzt habe. Mir hat Ihr Buch viel von der Ungewissheit, von der unbestimmten Angst genommen.Danke dafür!
Auch wenn ich persönlich in einer ganz anderen Situation stecke, die nichts mit Ihrem gesundheitlichen Weg zu tun hat, so schöpfe ich doch ordentlich Kraft aus Ihrem Werk. Ich bin bestärkt worden, nicht vorschnell das Handtuch zu werfen, sondern alles erst zu probieren, die Hoffnung nicht zu schnell aufzugeben und erst mal wenigstens zu probieren. Irgendwie wird sich ein Weg finden. Probieren sollte man ihn wenigstens, aufgeben kann man später immer noch. Auch für diesen eindringlichen Hinweis herzlichen Dank! Gut gefallen haben mir auch Ihre Tipps, dass nicht mit jedem Problem Problem hausiert werden muss, sondern dass es manchmal durchaus förderlich sein kann, Dinge zunächst einmal für sich zu behalten und erst zu benennen, wenn sich Wogen geglättet haben und Gewissheit eingekehrt ist:
"So zu tun als ob nichts wäre, wird meine letzte Kraft kosten, aber ich sah keine andere Möglichkeit. Das ist jetzt einfach der beste Weg." (S.229)
"Ich musste mein Versteckspiel noch etwas weiterführen." (S.235)
Sehr typisch fand ich auch die unsensible Reaktion Ihrer Eltern auf Ihre Eröffnung, schwanger zu sein ( "Musste das sein?"). Solche "Experntenfragen" wird man besonders dann zu hören bekommen, wenn man der Unterstützung und des Verständnisses besonders bedarf. Aber oft muss gerade Hilflosigkeit durch Überheblichkeit getarnt werden. Die am wenigsten Wissenden kehren die größeren Moralapostel heraus...
Mir hat Ihr Buch sehr viel gegeben, es hat meine Hoffnung auch in aussichtslosen Situationen gestärkt. Somit ist es nicht "nur" Ihre und Lias Geschichte, sondern findet für mich auch in meinem persönlichen Leben Anwendung. Nochmals danke!

Leserbrief 2

Hallo,

ich habe die Buchempfehlung in der DHZ gelesen und bin direkt nach der Landung meines Flugzeugs in den Buchladen gegangen, um es mir dort zu bestellen. Das Buch ist gestern im Laden angekommen und ich habe es mit großer Vorfreude abgeholt. Binnen Stunden habe ich das Buch gelesen. Dazu muss ich sagen, dass ich wirklich langsam lese und mich lesen müde macht. Aber bei diesem Buch war es anders. Selbst nach nur 4 Stunden Schlaf habe ich es in der darauf folgenden Nacht gelesen und konnte es nicht weglegen.

Ich bin Hebammenschülerin im ersten Ausbildungsjahr und der authentische Schreibstil hat mich wirklich beeindruckt. Berührt hat mich das Schildern des OP-Marathons, die Reaktion ihres Mannes mit der Rose, Ritas Tod und die schnelle Geburt, weil Lia diese Welt nun kennenlernen wollte.

Die Arztbriefe über den Krebs haben ich häufig nicht verstanden. Dafür kann ich mit jedem Wort von Lias Geburtsbericht etwas anfangen. Jede Zahl sagt mir etwas. Da fühlt es sich 3x schöner an Hebammenschüerin zu sein und das Ende mit allen Facetten erfassen zu können.

Vielen Dank für diese Erzählung. Ich bin zutiefst berührt.

Von Herzen wünsche ich, Alles Gute für den weiteren Weg durch das Leben. 

Kontaktieren Sie uns!

Postanschrift:

MB-Verlag

Maren Brüsemeister
Breslauer Str. 17 G
30900 Wedemark 

 

Sie können uns anrufen unter:

01575 - 712 97 25

 

oder unser Kontaktformular nutzen.

 

mb-verlag@marenbruesemeister.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maren Brüsemeister, MB - Verlag